Auf dem Weg nach Kalamata

Horbacher Chöre präsentieren ihr Wettbewerbsprogramm

Die Horbacher Chöre stehen am Beginn eines ereignisreichen Jahres, in dem sie sich viel vorgenommen haben. So beginnt das Jahr mit einem Konzert in der Horbacher St. Michaelkirche am 24.03. um 17 Uhr. Vier Formationen der Horbacher Chöre, der Jugendchor, der Frauenchor, der Männerchor aber auch der, aus Sängerinnen und Sängern beider Erwachsenenchöre bestehende, Junge Chor wollen dem heimischen Publikum einen Querschnitt der Stücke präsentieren, die in diesem Jahr auf einem der Wettbewerbe zur Aufführung kommen. Es ist dem Chor wichtig diese Stücke auch dem heimischen Publikum in diesem Konzert zu Gehör zu bringen. So Vorsitzender Stefan Bohländer „Hervorragende Literatur auf guten Bühnen im Ausland zu singen ist für den Chor sehr wichtig, aber diese auch dem heimischen Publikum zu präsentieren, ist eine der Kernaufgaben eines Chores“.

Der Jugendchor hat für das Konzert am 24.3 zwei sakrale Stücke vorbereitet. Sind doch aktuelle Songs sonst auf der Liste des Jugendchores ganz oben, hat dieses Mal die Chorleiterin Christel Stolle das Spektrum des Chores in diesem Bereich erweitert, etwas was in der Ausbildung der Jugendlichen nicht fehlen darf.

Der Junge Chor der Horbacher Chöre hat als zusätzliche Formation, neben den Erwachsenenchören, mittlerweile einen festen Platz im Verein gefunden. Die jungen Erwachsenen erarbeiten sich in eigenen Proben und in speziell für den Jungen Chor stattfindenden Probenwochenenden, ein ganz eigenes Repertoire. Die Besonderheit hier ist, dass neben den gleichstimmigen Chören im Frauen- und Männerchor, es den Sängerinnen und Sängern ermöglicht wird, auch gemischtstimmige Literatur kennen zu lernen, die sie auf dem Konzert präsentieren werden.

Bei den beiden Erwachsenenchören wird zum Teil neu erarbeitete Literatur für die Wettbewerbe gesungen, diese wird ergänzt durch aktuelle Stücke der Chöre die zum Teil mit Begleitung, das immer größer werdende Repertoire der Chöre bereichert

Der Frauenchor wird sich ausschließlich zeitgenössischen Komponisten und Arrangeuren widmen, ohne dabei die enorme Vielfalt in der Tongebung und im Ausdruck, was eine Stärke des Horbacher Frauenchores ist, zu vernachlässigen. In rhythmisch sehr unterschiedlichen Stücken, werden die Frauen den Bogen von sakraler Musik, bis hin zu Volksliedern aus Sumatra in Indonesien spannen. Für die Zuhörer ein abwechslungsreiches und sehr unterhaltsames Programm.

Zum Abschluss wird der Männerchor zeigen, was in den letzten Monaten in Proben und Probenwochenenden neues entstanden ist. Mit Stücken, die speziell für den Männerchor in Horbach komponiert wurden, bis hin zu Melodien, die zwar jeder kennt, die aber vom Männerchor im ursprünglichen Kontext vorgetragen werden, ist für alle Musikliebhaber etwas dabei.

Das Konzert, das unter dem Titel „Auf dem Weg nach Kalamata“ steht, ist der Auftakt einer Reihe von Auftritten der Chöre. So werden die Frauen am 02. Juni beim MGV “Liederkranz” 1844 e.V. Reichartshausen sich der Wertung der Juroren stellen und die Männer werden Ihre Leistung beim Wettbewerb des MGV Eintracht Hüttenberg am 16. Juni abrufen. Der Männerchor wird in der Kategorie M1 auftreten die mit zwei weiteren Chören besetzt ist.

Höhepunkt und gemeinsames Ziel des Frauen- und Männerchores, ist aber in diesem Jahr der Internationale Chorwettbewerb in Kalamata / Griechenland. Mit über 120 Teilnehmern machen sich die Horbacher vom 9. – 13.  Oktober zu Lande, zu Wasser und in der Luft auf den Weg ins Peleponnes, um dort, in verschiedenen Kategorien, sich mit Chören aus aller Welt zu treffen. Schon jetzt sind Chöre aus China, Dänemark, Estland, Israel, Griechenland, Slowenien und der Schweiz angemeldet, obwohl der Meldeschluss erst Ende Mai ist.

Ein sehr anspruchsvolles Jahr steht den Horbacher Sängerinnen und Sängern bevor und am 24.03 haben Sie die Möglichkeit in der St. Michaelkirche in Horbach sich einen Eindruck vom aktuellen Leistungsstand der Chöre zu bekommen.



Bernd Seiffarth ist gestorben

Im Alter von 79 Jahren ist Vereinsmitglied Bernd Seiffarth gestorben. Seiffarth war viele Jahre aktiver Sänger und hat im Vorstand an vorderer Stelle Verantwortung getragen. Unter anderem war er jahrelang Geschäftsführer in der Ära von Rudolf Parr.  Bernd Seiffarth musste einst aufgrund einer extremen beruflichen Belastung ins Lager der fördernden Vereinsmitglieder überwechseln. Sein Interesse am Verein hat er nie verloren, mit seiner Frau Erika zählte er zu den gerne gesehenen Gästen der Vereins-Veranstaltungen. Die Horbacher Chöre halten sein Andenken in Ehren.



Konzert der Horbacher Chöre



Weihnachtsfeier der Horbacher Chöre

Zur Weihnachtsfeier der Horbacher Chöre begrüßte der Vorsitzende Stefan Bohländer weit über 150 aktive und fördernde Vereinsmitglieder im Pfarrheim in Horbach. Traditionell nach der adventlichen Stunde treffen sich die Mitglieder, um mit einer gemeinsamen Weihnachtsfeier das Sängerjahr zu Ende gehen zu lassen.

Zu Beginn der Feier wurde, wie es sich für eine Weihnachtsfeier gehört, der Nikolaus von allen mit dem Nikolauslied begrüßt, bevor er mit seinen Engelchen Geschenke an die kleineren, aber auch an die größeren Kinder, verteilte.

Die Horbacher Chöre, die abermals auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken dürfen, bekamen den Jahresrückblick in Form einer Fotodokumentation, zusammengestellt von Christian Seliger, präsentiert.  Mit dem Auftritt der Frauen im Sendesaal des Hessischen Rundfunks und dem Gewinn des Wettbewerbs in Morsbach, dem Chorwettbewerb des Männerchores in Bad Schwalbach, seit dem sich der Männerchor „Meisterchor“ nennen darf, über das gemeinsame Konzert des Frauenchores mit der Harmonie Bernbach bei der Limburger Chornacht, spannte sich der Bogen des ersten halben Jahres.

Mit dem Auftritt des Jugendchores und dem Kinderchormusical, das dieses Jahr im August im Rahmen des Jubiläums des Chorverbandes Main-Kinzig aufgeführt wurde, ging es weiter bis hin zum Auftritt des Frauenchores bei unserem Kirchgang, dem Volkstrauertag und der abschließenden Adventlichen Stunde war das zweite halbe Jahr fast ebenso gut gefüllt.

Allerdings könnte das bevorstehende Jahr 2019, eines der ereignisreichsten Jahre in der Geschichte des Vereins werden.

Am 24. März werden der Männer- und Frauenchor gemeinsam ein Konzert veranstalten. Dieses Konzert markiert einen Meilenstein für die weiteren Auftritte des Jahres.  Als leistungs- und wettbewerbsorientierter Chor werden die Frauen und die Männer jeweils auf einen Wettbewerb gehen. Die Frauen sind Anfang Juni auf einem Wettbewerb in Reichhartshausen bei Heidelberg und die Männer gehen Mitte Juni nach Hüttenberg, wo sie vor dann fünf Jahren, schon einmal einen großen Erfolg mit der zweithöchsten Bewertung des gesamten Wettbewerbs feiern durften. Der absolute Höhepunkt des Jahres wird allerdings im Oktober zusammen mit Frauen, Männern und Freunden in Kalamata / Griechenland stattfinden. Der dortige Internationale Wettbewerb wird die Chöre in Konkurrenz, aber auch in Kontakt, mit leistungsstarken internationalen Chören bringen.

Der Verein wird  sich voraussichtlich mit über 120 Personen auf den Weg nach Kalamata machen und dort sein enormes Leistungsspektrum und -vermögen präsentieren.

Mit dem Sänger Lukas Bott aus Karlstein am Klavier, durften die Gäste der Adventlichen Stunde dann einige Weihnachtslieder gemeinsam singen und zusammen mit  dem leuchtenden Weihnachtsbaum stellte sich dann auch sofort eine harmonische und weihnachtliche Stimmung ein.

In dieser Stimmung ehrten die Horbacher Chöre dann ihre verdienten Mitglieder. Die Ehrungen wurden vom Ehrenvorsitzenden und Geschäftsführer des Chorverbandes Main-Kinzig, Klaus Ritter, zusammen mit dem Vorsitzenden Stefan Bohländer und der Sprecherin des Frauenchores Alexandra Hermann, vorgenommen.

v.l.: Sophia Walther, Lena Baumann, Cora Rado, Lana Rack, Klaus Ritter, Alexandra Hermann, Stefan Bohländer

Die Ehrungen begannen mit den Kindern- und Jugendlichen für 3 und 10 Jahre aktive Tätigkeit im Verein. Sophia Walther und Cora Rado wurden 10 Jahre und Lana Rack, Lena Baumann sowie Thongdi-Heidi Phitong Scholz für 3 Jahre geehrt.

Der Kinder- und Jugendchor ist eines der Aushängeschilder des Vereins. Einige Kinderchöre in der Umgebung haben ihre Tätigkeit leider schon aufgegeben müssen, umso mehr kommt den Horbacher Chören die Aufgabe zu, Kinder und Jugendliche unter der professionellen Chorleitung von Christel Stolle, mit unterschiedlichster Literatur vertraut zu machen.

v.l.  Marion Janetschek, Anja Bohländer, Maike Tieben, Klaus Ritter, Stefan Bohländer, Alexandra Hermann

Marion Janetschek hat Ihre Sängerkarriere vor 25 Jahren in Neuses begonnen und ist danach in den Frauenchor gewechselt. Dort hat sie sehr schnell im Vorstand Verantwortung übernommen. Vier Jahre war sie 2. Vorsitzende und Sprecherin des FC.

Anja Bohländer singt seit 1993 im Frauenchor. Neben ihrer jahrzehntelangen Tätigkeit im Vorstand, ist sie eine der Solistinnen des Vereins und betreut den Kinder- und Jugendchor.

Von den beiden fördernden Mitgliedern konnte an dem Abend nur Maike Tieben geehrt werden. Den leider verhinderten Werner Parr wird der Vorsitzende Stefan Bohländer in den nächsten Tagen zu Hause ehren.

In seiner Rede hob der Geschäftsführer des Chorverbandes Main-Kinzig, Klaus Ritter, die hervorragende Zusammenarbeit des Vereins mit dem Chorverband hervor. Wann immer bei Veranstaltungen des Chorverbandes es möglich oder auch notwendig ist, sind die Horbacher Chöre zur Stelle. So markierte in diesem Jahr z.B. das Musical des Kinder- und Jugendchores den festlichen Abschluss des Festivals des Chorverbandes in der Stadthalle in Gelnhausen.

Ganz besonderen Wert legt die Vereinsführung der Chöre auf Ihre Chorleiter, die besonders geehrt wurden. Neben den beiden Hauptchorleitern, Ernie Rhein und Christel Stolle kann der Verein auf sechs weitere Vizechorleiter zurückgreifen, von denen alle aus den Reihen der eigenen Sängerinnen und Sänger kommen. Dies sind Ulrich Schepers, Karlheinz Benzing, Marie Iffland, Anja Bohländer, Günter Huth und Bernd Wüstemann.

Zwei Chorleiter konnten ganz besonders geehrt werden. So ist Christel Stolle mittlerweile 10 Jahre Chorleiterin des Kinder- und Jugendchores und Günter Huth wurde für seine Lebensleistung von 50 Jahren Chorleitung, die ihn über Orte wie z.B. Omersbach, Kassel, Hösbach und Geiselbach nun nach Horbach geführt haben, geehrt.

Das nicht nur der Verein wettbewerbsorientiert ist, sondern auch alle Sänger, zeigt eine Ehrung, die in diesem Jahr nochmals aufgewertet wurde. Bisher wurden die besten Probenbesuche bei Frauen und Männern mit einem Päckchen Kaffee belohnt, was dieser Ehrung den liebevollen Namen „Kaffeepokal“ verliehen hat.

In diesem Jahr konnte der Chorleiter Ernie Rhein nicht nur den Kaffee-, sondern sogar einen neuen Wanderpokal für die besten Probenbesuche übergeben, den in diesem Jahr vom Frauenchor Maria Horn und vom Männerchor Theo Diry und Christian Schneider erhalten haben

v.l.: Theo Diry, Maria Horn, Christian Schneider

Einen wichtigen Platz im Geschehen der große Vereinsfamilie haben auch die beiden Betreuerinnen des Kinder- und Jugendchores, Anja Bohländer und Sylvia Trageser, die auf die Bühne gebeten und ihnen für ihre vielfältigen Aufgaben und unzähligen Arbeitsstunden eines Jahres gedankt wurde.

Der Vorsitzende Stefan Bohländer führte aus „Das jährliche Musical ist immer wieder nicht nur ein musikalischer, sondern durch den Einsatz von euch beiden auch ein schauspielerischer Genuss. Ihr beide in Verbindung mit Christel Stolle sind das Beste, was sich ein Verein wünschen kann. Professionelle Betreuung und Chorleitung auf dem höchsten Niveau.“

v.l.: Anja Bohländer, Sylvia Trageser, Alexandra Hermann

 

Dass der Einsatz von vielen Sängerinnen und Sängern nicht an der Probentür endet, sondern weit darüber hinaus geht, zeigte eine dritte Neuerung auf der Weihnachtsfeier der Horbacher Chöre. Nach dem gemeinsamen Abendessen fand sich auf der Bühne eine ganz neu gegründete Formation ein, die den Abend dieses Mal nicht vokal, sondern instrumental bereicherten. Das eigens für die Weihnachtsfeier gegründete „Fröhliche Weihnorchester“ bestehend aus Anja Bohländer (Akkordeon); Ulrich Schepers (Trompete), Christian Schneider (Orgel) und Sylvia Trageser (Gitarre) begeisterten die Gäste mit Weihnachtslieder in traditionellen Stil, aber auch in einer rockigen Version mit der die Weihnachtsfeier einen wunderschönen Abschluss fand.

v.l.: Christian Schneider, Ulrich Schepers, Anja Bohländer, Sylvia Trageser



Probentermine des Männerchores

Anbei als Service für die Sänger des Männerchores die Proben- und Auftrittstermine des ersten Halbjahres: 2019 1 HJ. Proben bis zum Wettbwerb



Nächste Seite »