Kinderchor: Musicalprojekt in Kooperation mit dem Chorverband

Der Horbacher Kinderchor und seine Leiterin Christel Stolle haben vom Chorverband Main-Kinzig den ehrenvollen Auftrag erhalten, das Chorwochenende des Verbandes, das vom 24. bis 26. August in Gelnhausen stattfinden wird, musikalisch abzurunden. Exklusiv für dieses Festival wird in Horbach nun das Kindermusical „Die Götterolympiade“ einstudiert. Das Stück beinhaltet eine vergnügliche Reise ins alte Griechenland und in den Olymp, wo Göttervater Zeus einen Wettbewerb – die erste Olympiade – ausruft.

Die „Götterolympiade“ wird am Sonntag, 26. August, nachmittags in der Stadthalle Gelnhausen aufgeführt. Das Betreuerteam des Horbacher Kinderchores kümmert sich um die Dekoration und die Kostüme, die mit den Kindern gemeinsam entwickelt und genäht werden. Chorleiterin Christel Stolle ist im Chorverband Main-Kinzig für die Kinder- und Jugendarbeit zuständig.

Die „Götterolympiade“ ist ein offenes Projekt. Grundschüler aus der Region sind eingeladen, das Stück im Chor auf der Bühne zu erleben. Die Teilnahme an diesem Projekt ist kostenfrei.

Geprobt wird mit Christel Stolle mittwochs von 17:30 Uhr bis 18:15 Uhr im Probensaal des Gasthauses Schaffrath (Dorfstraße 25, Freigericht-Horbach). Kostenfreie Anmeldungen dafür sind ab sofort und bis  spätestens Mitte April möglich. Anmeldungen und Infos: Anja Bohländer, Tel. 06055/5021 oder 0160 8588525 oder Christel Stolle  (Tel. 0179 5419745, christelstolle@gmx.de)



Alexandra Herrmann ist neue Sprecherin des Frauenchores

55 Sängerinnen im Frauenchor, 57 Aktive im Männerchor und 38 singende Kinder und Jugendliche: Mit stolzen Zahlen waren die Geschäftsberichte des Vorstandes am Freitagabend in der Hauptversammlung der Horbacher Chöre gewürzt.
Ein Plus verzeichnet insbesondere der Männerchor, der im vergangenen Jahr mehrere junge Sänger integrieren durfte. Aktuell sind 20 Sänger unter 28 Jahren. »Unsere Aufwärtsentwicklung hält an«, freut sich Vorsitzender Stefan Bohländer, der für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt wurde.
Neue stellvertretende Vorsitzende (und Sprecherin des Frauenchores) ist Alexandra Herrmann, die in den vergangenen Jahren Erfahrung in der Vorstandsarbeit gesammelt hat. Diese Wahl war der Wunsch ihrer Vorgängerin Marion Janetschek, die nach »sehr arbeitsreichen Jahren« nicht mehr dem geschäftsführenden Vorstand angehören wollte, aber als Beiratsmitglied weiterhin Verantwortung trägt. Bohländer dankte Marion Janetschek insbesondere für ihre überragenden Leistungen bei der Organisation der Wettbewerbsteilnahme in Callela (Spanien) und der Carmina Burana in Aschaffenburg und Darmstadt im vergangenen Jahr.
In ihren Ämtern bestätigt wurden dritte Vorsitzende Birgit Seliger, die Kassierer Ulrich Schepers und Christian Seliger, die Schriftführer Anja Bohländer und Thomas Iffland, Geschäftsführer Michael Müller sowie die Beiräte Dietmar Hofmann, Manfred Beck und Marie Iffland. Neue Beiratsmitglieder sind Christian Schneider, Franziska Hüttel, Theo Diry und Tina Hofmann.
Ellen Lukas und Rainer Sturm werden die Kasse prüfen.
Unter der Regie von Christine Tieben gingen alle Wahlgänge einstimmig vonstatten. Dies sei ein weiteres Zeichen für die große Geschlossenheit, mit der, so der Vorsitzende, man auch die künftigen Aufgaben angehen werde.
Die Höhepunkte:
• Der Frauenchor wird in Morsbach an einem Chorwettbewerb antreten und auf Einladung erstmals die bekannte »Limburger Chornacht« mitgestalten.
• Der Männerchor steht vor dem bedeutendsten Wettbewerb seiner Geschichte und stellt sich in Bad Schwalbach der Konkurrenz beim Hessischen Chorfestival.
• Der Kinderchor wird den Schlusspunkt zum Festival »70 Jahre Chorverband Main-Kinzig« im August setzen und in der Stadthalle Gelnhausen das Musical »Die Götterolympiade« aufführen.
Wer alle Chöre in einem Konzert vereint erleben will, wird bei der »Adventlichen Stunde« im Dezember bedient. Für 2019 ist für Frauen- und den Männerchor die Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb vorgesehen.
Stefan Bohländer blickt mit Zuversicht nach vorne: »Unsere beiden Chorleiter Christel Stolle und Ernie Rhein verstehen es, junge Menschen aus der Region für unser tolles Hobby zu begeistern. Auf diesem Weg wollen wir weitergehen.«







Drei „Fünfundzwanziger“ geehrt

Die Aktiven-Ehrung zur Weihnachtsfeier: Den jungen Damen mochte man es kaum glauben, doch die Mitgliederstatistik ist eindeutig: Die Sängerinnen Michelle Klein (links) und Marion Kunkel (mitte) waren für 25 Jahre Singen in Horbachzu ehren. Beide haben sich „über das normale Maß“ hinaus engagiert, wie Vorsitzender Stefan Bohländer lobt.  Marion Kunkel war lange Jahre Vorstandsmitglied und Michelle Klein ist als Solistin sehr geschätzt. Ebenfalls 25 Jahre aktiv ist Hans Lukas (2. von links). „Als wir 1994 das erste Mal die Carmina Burana aufgeführt haben, war das mein erster ganz großer Höhepunkt im Horbacher Chor“, erinnert sich der Jubilar, der im ersten Bass seinen Mann steht. Zu den ersten Gratulanten zählte neben Stefan Bohländer (rechts) auch  die Sprecherin des Chorverbandes Main-Kinzig, Silke Wirth, die für den Hessischen Sängerbund ehrte.



« Vorherige SeiteNächste Seite »